HAMBURG

Hamburg Bergstedt

Hamburg-Bergstedt ist einer der nördlichsten Stadtteile Hamburgs und gehört zu den bekannten Walddörfern. Zu Hamburg gehört dieser Stadtteil erst seit 1937, vorher war Bergstedt Teil des preußischen Kreises Stormarn.
Den Hamburgern ist Bergstedt besonders bekannt durch das Naturschutzgebiet Hainesch/Iland sowie das Timmermoor, einem Naturdenkmal aus der Eiszeit.
Der Stadtteil Bergstedt gehört zu den eher dünn besiedelten Gebieten Hamburgs und ist eines der Wohngebiete, die in Hamburg gerne als Wohnen im Grünen bezeichnet werden.
Rund um die sehenswürdige Kirche aus dem 13.Jahrhundert und die auf den Kirchplatz zuführenden Straßen mit Kopfsteinpflaster wurde im Laufe der Jahre ein kleiner Ortskern geschaffen, der das Zentrum von Bergstedt bildet.
Ganz in der Nähe der Kirche befindet sich der Bergstedter Friedhof, einer der ältesten Friedhöfe Hamburgs.
In den letzten Jahren haben viele junge Familien Bergstedt für sich entdeckt, die Bebauung ist überwiegend von Einzelhäusern geprägt und bietet landschaftlich viel Erholungswert.
Durch die Anbindung an das Hamburger Verkehrsnetz ist die Infrastruktur gut ausgebaut, die Nähe der Bundesstraße 434 bietet Pendlern in die Hamburger City oder nach Lübeck eine gute Verbindung.
LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
ANZEIGE


Anzeige