HAMBURG

Hamburg Hausbruch

1553 wurde der Hamburger Stadtteil Hausbruch erstmals urkundlich erwähnt.
Dieser Stadtteil gehört zum Bezirk Harburg und liegt an der Grenze zwischen Marsch und Geest. Hier grenzen die Stadtteile Francop, Moorburg, Heimfeld, Neugraben-Fischbek sowie Ehestorf an Hausbruch an. Die höchsten Erhebungen hier heißen Reiherberg mit 79m und dem Bredenberg mit fast 70m.
Außerdem gibt es noch die Erhebungen Falkenberg, Kaiserstuhl und Wulmsberg. Die verschiedenen Stadtteile von Hausbruch weisen nicht nur eine unterschiedliche Bebauung auf, sie bedingen auch eine unterschiedliche Sozialstruktur.
So wird Althausbruch zumeist
durch Einzel- und Reihenhausbebauung von bürgerlichen Einwohnern bewohnt. Der Stadtteil Neuwiedenthal wird überwiegend von mehrgeschossigen Mehrfamilienhäusern, aber auch einigen Hochhäusern geprägt.
In dem Stadtteil Hausbruch gibt es einige namenhafte Unternehmen, dazu zählen der Chemieriese Beiersdorf, aber auch das Briefverteilzentrum der Post sowie das Logistikzentrum von Blume 2000.
Darüber hinaus ist es wohl erwähnenswert, dass hier auch die letzte funktionierende Reeperbahn ansässig ist, diese wird zur traditionellen Tauwerksherstellung auch heute noch verwendet. Auch Freizeit und Sport werden hier groß geschrieben. Mit der Hausbruch-Neugrabener-Turnerschaft, aber auch dem FTSV Altenwerder, sind zwei große Sportvereine hier ansässig.
LOCATION
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE STADTTEILE
ANZEIGE


Anzeige