NEWSTICKER

Verträge unterzeichnet - Rund 1.600 neue Wohnungen in Mitte Altona

FHH und private Eigentümer unterzeichnen städtebaulichem Vertrag für Hamburgs größtes Entwicklungsprojekt nach der HafenCity.

FHH und private Eigentümer unterzeichnen städtebaulichem Vertrag für Hamburgs größtes Entwicklungsprojekt nach der HafenCity.

Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt hat mit der 69. Panta (Tochtergesellschaft der ECE), aurelis und der 112. PANTA (einem Konsortium aus Behrendt Wohnungsbau, Harmonia Immobilien, Fraatz Bauunternehmen und ECE) den städtebaulichen Vertrag unterzeichnet, der die inhaltlichen, finanziellen und rechtlichen Grundlagen für die Entwicklung des ersten Entwicklungsabschnitts Mitte Altona schafft. Gemeinsames Ziel ist es, ein lebendiges und soziales Wohnquartier in der „Mitte Altona“ zu verwirklichen. Vertraglich vereinbart wurden u.a. ein Drittelmix beim Wohnungsbau, darunter ein Drittel geförderter Wohnungsbau, die Vergabe von Grundstücken an Baugemeinschaften, die Herstellung eines öffentlichen Parks, eine qualitativ hochwertige Bebauung und Flächengestaltung sowie der Erhalt des Kleingewerbes.

Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt: „Es freut mich sehr, dass die Verträge jetzt geschlossen sind und der Bau der Mitte Altona beginnen kann. Wir haben unter intersiver Bürgerbeteiligung viel erreicht: es entstehen ein neuer Park, ein Drittel geförderter Wohnungsbau und mehr als 20% der Geschossfläche geht an Baugemeinschaften. So stellen wir sicher, dass in der Mitte Altona sozial gemischte, lebendige und familienfreundliche Quartiere entstehen.“

Ivo Iven, Geschäftsführer, aurelis Real Estate: „Auf unseren Flächen werden Wohnungen, Gewerbeeinheiten, Teile des Parks und die zugehörige soziale Infrastruktur, wie eine Stadtteilschule und ein Kindergarten entstehen. Wir freuen uns, dass jetzt der Durchbruch erzielt und Rechtssicherheit geschaffen wurde.“

Martin Lepper, ECE: „Wir freuen uns sehr über die Unterzeichnung der Verträge. Mit der ‚Mitte Altona‘ revitalisieren wir gemeinsam mit unseren Projektpartnern eine innerstädtische Industriebrache und realisieren damit ein zukunftsweisendes und nachhaltiges Stadtentwicklungsprojekt. Die ECE bringt dabei ihr umfassendes Know-how in der Entwicklung von Stadtquartieren ein und garantiert ein hohes Maß an Qualität in der Umsetzung. Unser großer Dank gilt der Stadt für die hoch engagierte, vertrauensvolle und sehr professionelle Zusammenarbeit im bisherigen Planungsprozess.“

  • Beteiligung der Eigentümer an den Entwicklungskosten in voller Höhe der durch die Entwicklungsmaßnahme bedingten Wertsteigerung ihrer Grundstücke. Die Eigentümer investieren 47,85 Mio. Euro.
  • Realisierung eines Drittels geförderten Wohnungsbaus – sichergestellt durch die Veräußerung der dafür vorgesehenen Flächen an das städtische Wohnungsbauunternehmen SAGA GWG, an den Bauverein der Elbgemeinden (BVE) und an den Altonaer Spar- und Bauverein (Altoba)
  • Vergabe von 20% der Geschossfläche an Baugemeinschaften – sichergestellt durch Veräußerung der dafür vorgesehenen Flächen an die Stadt
  • Bau mehrerer Kindertagesstätten für etwa 300 Kinder
  • Errichtung eines rd. 2,7 ha großen Parks
  • Einrichtung einer Mobilitätsberatung und eines Quartiersmanagements
  • Verankerung von Zielen der Inklusion (neu)
  • Passiver Lärmschutz an den Gebäuden auf Kosten der Eigentümer

Der Senat hatte die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt mit Beschluss vom 17. Dezember 2013 mit der Vertragsunterzeichnung beauftragt.

Mit der Öffentlichkeit wurde der Vertrag im Rahmen von fünf Veranstaltungen parallel zur Auslegung des Bebauungsplans Altona-Nord 26 im Januar und Februar diesen Jahres diskutiert. Die zwischen FHH und Eigentümern einvernehmlichen Punkte aus diesen Diskussionen wurden in den Vertrag aufgenommen.

Gleichzeitig mit Wirksamwerden des Vertrags hat auch der Bebauungsplan Altona-Nord 26 einen Stand erreicht, der die Genehmigung der geplanten Bauvorhaben ermöglicht. Nachfolgend werden Senat und Bürgerschaft über den Abschluss informiert. Neben den Bauvorbereitenden Maßnahmen auf dem Gelände, Abbruch, Kampfmittelräumung und Anlegen von Baustraßen werden zunächst für die Baufelder Hochbauwettbewerbe durchgeführt. Es ist beabsichtigt die Öffentlichkeit neben Vertretern aus Bezirksversammlung und Bürgerschaft auch durch die Aufnahme von zwei ausgelosten Gästen einzubeziehen. Die Öffentlichkeit wird am 2. Juli im Rahmen eines Bürgerforums umfassend über den Stand des Verfahrens informiert. In Kürze erfolgt die Ausschreibung der Grundstücke für Baugemeinschaften durch die Agentur für Baugemeinschaften.



geschrieben am: 14.05.2014
Redaktion Hamburgparty.de


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 38. DEL-Spieltages gewonnen. Im ersten Spiel 2011 siegten die Hamburger beim EHC München mit 4:2 (1:1, 1:0, 2:1). Rainer Köttstorfer brachte die Gäste in der 8. Minute mit seinem 7. Saisontreffer ... mehr
Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 52. Spieltages verloren. Vor 8585 Zuschauern in der o2 World Hamburg unterlagen sie den Kölner Haien am Freitagabend mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). In doppelter Überzahl erzielte Johan Akerman (18.) di ... mehr
Es wurde ein langer Vormittag für die Spieler der Hamburg Freezers: Nach Einzelgesprächen am frühen Donnerstagmorgen und dem Abschlusstraining um 10 Uhr folgte eine ausgiebige Videoanalyse des Straubing-Spiels, bevor weitere individuelle Meetings in  ... mehr
Die Hamburg Freezers werden drei Wochen auf Matt Cohen verzichten müssen. Der 25-jährige Verteidiger zog sich beim gestrigen Spiel gegen die Straubing Tigers gegen Ende des Mitteldrittels einen Innenbandanriss im linken Knie zu. Das Ergab ... mehr
Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 47. DEL-Spieltages am Sonntagabend mit 3:0 (2:0, 0:0, 1:0) in Krefeld gewonnen. Im ersten Drittel traf Brett Engelhardt (11.) zur Hamburger Führung, Colin Murphy (15.) erhöhte nach seinem Sololauf auf 2:0 fü ... mehr
Nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Freezers am Freitag wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Um 20:20 Uhr sind die DEG Metro Stars in der o2 World Hamburg zu Gast. Der Tabellenvierte stellt sich in dieser Saison zum zweiten Mal in Hamburg vo ... mehr
Nach einer intensiven Trainingswoche reisten die Hamburg Freezers heute nach Düsseldorf. Dort warten am Freitag (19.30 Uhr, ISS Dome) die DEG Metro Stars auf die Männer von Benoit Laporte. Der Trainer stellte sein Team vor der Partie gegen den Tabell ... mehr
Auf die Besucher des Heimspiels gegen die Augsburger Panther (14.30 Uhr, o2 World Hamburg) wartet am Sonntag, 27. Februar ein volles Programm: Der Hamburg Airport präsentiert als Sponsor of the Day viele Aktionen zum 100. Geburtstag des Flughafens, b ... mehr
Die Hamburg Freezers werden bis zum Saisonende auf Brett Engelhardt verzichten müssen. Der 30-jährige Stürmer zog sich am Sonnabend im Training einen Bruch des rechten Mittelfußes zu und wird dem DEL-Club voraussichtlich 6 bis 8 Wochen fehlen. Das er ... mehr
Die Wurzeln der Marke Anthoni Crown reichen zurück bis ins "good old England". Trotz dieses altehrwürdigen traditionellen Backgrounds ist das Label mit seinen exklusiven Kollektionen von Gürteln, Geldbörsen und Handtaschen längst in der Moderne angek ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die Bauarbeiten zum Projekt „Stadtraumerneuerung Osterstraße“ im ersten Abschnitt zwi­schen Schwenckestraße und Heußweg haben begonnen. Künftig mehr Lebensqualität in der Osterstraße Aus diesem An ... mehr
Treppensteigen hält fit, Lächeln hebt die Stimmung und das Smartphone mit der anderen Hand zu bedienen, schult die Koordination. Einfach und effektiv – so lassen sich die Tipps beschreiben, mit denen das Urban Sports Lab (USL) die Men ... mehr
Bei den routinemäßigen Kontrollen des Eimsbütteler Parkbaumbestandes durch das Fachamt Management des öffentlichen Raumes wurden an einigen Bäumen zum Teil gravierende Beeinträchtigungen festgestellt. Die Bäume sin ... mehr
Auf dem Schaubild sind graphisch unter anderem die Sitzverteilung in der Hamburger Bürgerschaft, die neuen Behördenzuschnitte, die Zusammensetzung des Senats sowie das Wahlergebnis und die Wahlbeteiligung der letzten Bürgerschaftswahl  ... mehr

© 2019 Hamburgparty.de | Verträge unterzeichnet - Rund 1.600 neue Wohnungen in Mitte Altona

 


Anzeige